Bet-at-home wird neuer Sponsor von Hertha BSC

Wie die Berliner Zeitung berichtete, steht der Berliner Fußballverein Hertha BSC kurz davor, einen Vertrag mit dem Wettanbieter bet-at-home zu unterschreiben. Der Vertrag soll bet-at-home für drei Jahre zum Sponsor der Berliner machen.

Neue Trikos Bet at home wird neuer Sponsor von Hertha Hammer

Nicht nur das online Casino und andere Glücksspielanbieter unterzeichnen wichtige Sponsorverträge sonder auch einflussreiche Wettanbieter wie bet-at-home. Ein neuer Herthas Hammer-Deal steht kurz vor der Tür. Nämlich wird bet-at-home neuer Hauptsponsor des Berliner Fußballvereins Hertha Berlin BSC. Der Vertrag soll bis zum Jahr 2018 gültig sein und einen Wert von knapp €18 Millionen haben.

Das Wichtigste ist jedoch, dass beide Seiten sich schon einig sind, und das dem neuen Deal nichts mehr im Weg steht. Die Unterzeichnung des Vertrags wird diese Woche stattfinden und dann wird es offiziell sein, dass der Name von bet-at-home die neuen Trikos der Berliner schmücken wird.

Der Vertrag mit bet-at-home hat gute finanzielle Vorteile

Viele finanzielle Vorteile wird der Vertrag mit bet-at-home dem Fußballverein Herthas Berlin bringen, denn Hertha wird pro Jahr knapp €6 Millionen kassieren. Das ist schon ein Leckerbissen, denn der Vertrag mit der Deutschen Bahn brachte dem Verein in den letzten Jahren nur €4,5 Millionen pro Jahr.

Falls es Hertha schaffen sollte, die Europa League, die Champions League oder vielleicht auch Meister zu werden, dann gibt es noch einen zusätzlichen Zuschuss.

Die rechtliche Lage des Vertrags mit bet-at-home

Wettanbieter bet at home wird neuer Sposnor von Hertha Hammer

Wie man schon längere Zeit weiß, ist in der Bundesliga das Thema „Wettanbieter als Sponsor“ noch immer Tabu, denn seit 2014 wurden 20 Sportwettenkonzessionen verliehen und bet-at-home ergatterte selbst eine Konzession.

Dagegen klagten viele Wettanbieter, die mit lehren Händen nach Hause gingen und mit diesen Klagen setzt sich das Verwaltungsgericht Wiesbaden derzeit auseinander. Erst 2018 wird ein neuen Glücksspiel-Vertrag in Kraft treten und bis dahin muss alles geduldet werden.

Bis 2018 wird sogar der Vertrag mit den Berliner sein Ende finden und nachdem wird man sehen, was der neue Glücksspiel-Vertrag bringt.

Für bet-at-home geht es schon einige Jahre schön Berg auf und man kann annehmen, dass selbst diese Vertragunterzeichnung selbst, ein Volltrefer wird, denn dadurch werden sich nicht nur die Einkommen von bet-at-home verbessern, sondern auch die von dem Berliner Fußballverein Herthas BSC.