Blackjack-Varianten

Blackjack zählt zu einen der besten Casino-Spiele und darum darf sich keiner überrascht fühlen, wenn er in einem der online Casinos mehrere Varianten von Blackjack bemerkt. Sicher wird sich jeder Spieler Fragen: Wie wähle ich die passende Blackjack-Version aus? Wir haben die Lösung!

Blackjack Varianten

Jeder Spieler hat einen unterschiedlichen Spiele-Geschmack und darum kann kein anderer außer sich selbst, eine Blackjack-Variante für jemanden aussuchen. Wir werden die populärsten Blackjack-Varianten vorstellen, wodurch der Spieler einen besseren Einblick in die Arten von Blackjack bekommt.

Zu den weitverbreitetsten Blackjack-Varianten gehört unter anderem das Europäiosche Blackjack, Vegas Downtown Blackjack und Atlantik City Blackjack. Bevor man ein Spiel überhaupt gewinnt, sollte man sich zuerst über die Auszahlungsraten des Spiels oder über den „House Edge“ informieren. Mit anderen Worten gesagt, wie höher der „House Edge“ ist, desto kleiner sind die Gewinnchancen.

Der „House Edge“ ist im jeden online Casino anders definiert, darum sollte sich jeder Spieler zuerst über die prozentualen Anteile eines online Casinos informieren, bevor er überhaupt zu spielen anfängt.

Hauptunterschiede zwischen den Blackjack-Varianten

Fast alle online Casinos haben verschiene Arten von Blackjack. Damit sind nicht nur die wichtigsten Spielregeln gemeint, sondern auch Spielstrategien, die auf das Spiel einen großen Einfluss haben können.

Bei dem Blackjack-Spiel kann jede kleine Einzigkeit dazu führen, dass man gewinnt oder verliert, und aus dem Grund muss man immer einen kühlen Kopf behalten.

Die erste Grundregel ist, dass man im Blackjack mit mehreren Decks spielt, was einen großen Einfluss auf den „House Edge“ haben kann. Manchmal kann es dazu führen, dass der „House Edge“ 0,2% beträgt, während die Acht-Decks-Spiele einen „House Edge“ von 0,67% haben können.

Europäisches Blackjack

Diese Blackjack-Variante wird mit zwei Kartenspielen gespielt. Das Spiel beginnt dann, wenn der Dealer zwei offene Karten ausgeteilt hat. Wenn es dazu kommt, dass der Dealer sich ein Ass austeilt, bekommt sein Gegner eine Versicherung, womit wer die Hälfte seines Einsatzes sichern kann.

Wenn der Spieler sich entschließt, die Versicherungswette abzuschließen, dann kann der Spieler einen Schritt weiter gehen, wobei er ein „Double Down“ machen kann, wenn er eine 9, 10 oder 11 zwischen seinen Karten hat.

Europaeische Blackjack Varianten

Er hat auch die Möglichkeit alle Karten außer den 10-wertigen Karten zu splitten. Ein „Double“ ist nach dem Splitten nicht mehr erlaubt. In dieser Blackjack-Variante können nach dem „Double“ nur Asse gesplittert werden.

Atlantic City Blackjack

Diese Blackjack-Variante wird in den meisten online Casinos als Einzel- und Multi-Hand angeboten, bei denen alle beiden Versionen die gleichen Spielregeln und Strategien haben. Der Unterschied liegt jedoch bei dem, dass bei der Multi-Hand-Version mehr ausgegeben wird.

Der Spielevorteil bei Atlantic City Blackjack, ist, dass eines der niedrigsten „House Edge`s“ hat und zu den American Hole Card Spielen gehört. Diese Blackjack-Variante wird in 8 verschiedenen Kartendecks gespielt. Der Spieler fängt mit 2 Karten an und prüft auf eine Blackjack. Wenn es dazu kommt, dass der Spieler verdoppeln möchte und der Dealer eine Blackjack hat, dann ist das Spiel sofort vorbei und der Dealer gewinnt.

Bei diesem Spiel kann der Spieler seinen Einsatz vedoppeln, nachdem er die ersten beiden Karten bekommen hat. Jeder Spieler kann seine Blackjack-Hand bis zu drei Mal teilen. Der Spieler kann erst dann aufgeben, wenn der Dealer seine Karten auf Blackjack geprüft hat.

Vegas Downtown Blackjck

Der Vegas Downtown Blackjack zählt zu den American Hold Card Spielen, das sowohl in Einzel- und Multi-Hand Versionen angeboten wird. Alles, was der Spieler anders machen kann, ist es die Strategie zu wächseln, doch der Spieleverlauf bleibt immer gleich.

Wie bei der klassischen Blackjack-Varianten wird auch hier mit zwei normalen Sätzen von 52 Karten gespielt. Am Anfang überprüft der Dealer seine Karten auf ein Blackjack und zieht weitere Karten mit weichen 17, was bedeutet, dass seine Chancen zum „Überkauf“ sehr hoch sind.

Dieses Spiel unterscheidet sich von den anderen Spielen darin, dass wenn der Spieler zwei Asse bekommt und anschließend eine Karte mit dem Wert 10 zieht, ist das kein Blackjack, obwohl dieses Blatt den Wert 21 hat.

Wie die Spieler bemerken konnten, bietet Blackjack viele Versionen, bei denen jeder eine für sich finden kann.