Bundesländer kassieren Millionen durch online Glücksspiel

Das online Glücksspiel steht bei den Bundesländern quasi an erster Stelle, wo bereits im vergangenen Jahr knapp €230 Millionen in die Staatskassen floßen, und dieses Jahr soll es fast das doppelte werden, was der Staat einnehmen wird.

Die Bundeslander kassieren Millionen durch online Glucksspiel

Langsam fangen sich Experten Gedanken zu machen, dass der Staat sehr bald, dem online Glücksspiel, wie online Casinos und online Sportwetten, zuwilligen wird, ihr Angebot legal anzubieten, denn im vergangenen Jahr nahm der Staat knapp €230 Millionen Steuer ein, und bis 2016 könnte es fast das Doppelte werden.

“Und hier ist laut Gesetz ein Steuersatz von 5 Prozent auf den Wetteinsatz abzuführen. Das funktioniert ganz ähnlich wie die Mehrwertsteuer, dass nämlich diese 5 Prozent dem Kunden im Laden oder auch online vom Wetteinsatz abgezogen werden, und dann nur noch 95 Prozent in die Wette gehen”, wurde dazu bestätigt.

Fußballvereine verdienen durch online Glücksspiel mit

Das online Glücksspiel bringt nicht nur dem Staat einiges ein, sondern auch den Fußballvereinen: Ein Beweis dafür ist auch Oliver Kahn, der sein Geld nicht nur bei ZDF verdient, sondern auch durch den Sportwettenanbieter Tipico, der sich mit online Sportwetten beschäftigt.

Neben online Sportwetten bietet das Unternehmen noch Casino-Spiele wie online Roulette, Video Poker und etc. an.

Tipico Bundeslander kassieren Millionen durch online Glucksspiel

Boris Becker ist auch ein Name, der durch das online Glücksspiel profitiert und nebenbei als Köder dient, neue Spieler an die Poker-Tische zu locken.

“Inzwischen haben sich sehr viele professionelle Spieler herausgebildet, die extrem gut sind. Und wenn jetzt ein neuer Spieler dazu kommt, dann verliert der derart rasant sein Geld, dass er schnell die Lust daran verliert. Und entsprechend kommt dort wenig neues Geld nach von den sogenannten Fischen, die eben von den Haien ausgeplündert werde.”, sagte Ingo Friedler, Glücksspielforscher an der Universität Hamburg.

Die Experten fügen noch hinzu, dass die online Casinos zwar extrem klein sind, jedoch sehr wahstumsreich, und immer mehr ein größerer Trend zwischen den deutschen Spielern.

“Hier in Deutschland ist es auch verboten, aber das Verbot wird nicht durchgesetzt. In dem Moment, wo das in den USA verboten war, ist ein Drittel des Marktes komplett weggebroche,“ sagte Friedler noch dazu.

Er und seine Kollegen nehmen bereits an, dass Deutschland von der endgültigen Regulierung des online Glücksspiels nur noch ein paar Schritte entfernt ist, und das es gerade nur eine Frage der Zeit ist, wann Deutschland das grüne Licht dazu gibt.