Das Wiener Automatenverbot und seine Folgen

Die Folgen des Wiener Automatenverbot führte dazu, dass seit Anfang des Jahres die meisten Spielautomaten verschwunden sind und das die meisten Spielhallen und Pubs geschlossen wurden, doch hat das etwas bewirkt?

Wiener Automatenverbot und seine Folgen

Nach Statistikangaben wurde bewiesen, dass neben dem Wiener Automatenverbot, die Spieler auch weiterhin in den Spielsalons zocken. Man kann auch vermuten, dass das Automatenverbot nicht viel gebracht hat, weil die meisten Spieler ins Internet übergesiegelt sind, wodurch die online Casinos ihre Kundenanzahl drastische erhöht haben.

Nicht nur die online Casinos punkten mit dem Wiener Automatenverbot, sondern auch die Sportwetten-Betreiber. In Wien kann man fast überall Wettbüros finden, bei den derzeit das Geschäft hervorragend läuft.

Der Markt wird durch das Wiener Automatenverbot verlagert

Die Umsätze bei den online Casinos sind bis zu 4% gestiegen, den die Casino-Spiele werden immer populärer. Neben den online Casinos punkten auch Wettlokal-Anbieter von Admiral (Novomatic), Tipico, Wettpunkt, Cashpoint und etc.

“Glücksspielautomaten werden hauptsächlich in Wettlokalen betrieben. Wenn nun durch eine verschärfte gesetzliche Regulierung das nicht mehr möglich ist, wandert das Gros der Gäste nicht einfach ab. Auch das Spielvolumen geht nicht verloren”, erklärt KFP. Vielmehr verlagerte es sich in andere Bereiche, überdurchschnittlich hin zu Sportwetten.

Mitte April wurde laut KFP-Zählung bekannt gegeben, dass es in Österreich nur 7.950 betriebsfähige Geräte gibt, was bis zu 18% weniger als im Vorjahr ist, bei den 3.300 Geräte nicht einmal die Arbeitserlaubnis hatten.

Österreichische Land-Based-Casinos profitieren nicht

Das Wiener Automatenverbot und seine Folgen

Das Wiener Automatenverbot führte nicht dazu, dass die Land-Based-Casinos in Österreich mehr Profit schrieben, ganz im Gegenteil, die 12 Spielbanken der Casinos Austria konnten sich kein Stück des frei gewordenen Spielvolumens sichern.

Das Hauptziel vom Wiener Automatenverbot war es letztendlich die Anzahl der Spielsüchtigen zu reduzieren, was nicht ganz geklappt hat, denn die Spieler siedelten nur zu anderen Glücksspielanbietern um.

Man kann sagen, dass das Wiener Automatenverbot nicht viel bewirkt hat, weil sich die Wiener Spieler trotzdem am Glücksspiel auch weiterhin beteiligen werden, egal ob es sich um ein online Casino handelt oder ein Wettbüro, die Spieler werden ihren Hobbys auch weiterhin nachgehen.