Der österreichische Glücksspielmarkt wird immer strenger

Durch die steigende Anzahl der Glücksspielanbieter verschärft der österreichische Glücksspielmarkt seine Kriterien. Viele der Anbieter haben dadurch äußerst zu leiden und stehen mittlerweile vor dem Ruin.

Oesterreichische Glucksspielmarkt wird immer strenger

In den vergangenen Jahren wurde es auf den Glücksspielmarkt äußerst eng, weil Anbieter, wie Lotterien, online Casinos, Sportwetten und etc. sich äußerst starken Kriterien unterlegen mussten, um den starken Gesetzen vom österreichischen Glücksspielmarkt auszuweichen. Solche Anbieter werden zwar in Österreich als keine Glücksspielanbieter deklariert, doch trotzdem ein Teil des Glücksspielmarktes sind.

Das größte Problem liegt bei den Sportwetten, die es immer mehr gibt und deren Glücksspielmarkt man kaum überwachen kann. Ein weiteres Problem stellt das Abwandern vieler Anbieter ins Internet, wo gerade zu dieser Zeit ein größter Umsatz datiert wird.

Sportwerbung fördert den Umsatz auf dem Glücksspielmarkt

Den Aufstieg und Umsatz auf den Glücksspielmarkt kann man durch viele Sektoren fördern, doch die Sportwetteanbieter legen am meisten Wert auf einen gute Werbung. So wurde Tipico zum Platin-Partner des FC Bayern München und bet-at-home zum Hauptsponsor des Hertha BSC.

Dieser Trend wirkte sich auf das Fußballgeschäft in den letzten Jahren äußerst positiv aus, denn die steigende Anzahl der Werbungen im Fernsehen und im Internet erhöhte die Kundenanzahl.

So schaffte es auch die Deutsche Bundesliga auf Platz eins und die englische Premier League auf Platz zwei, und gleich danach kommt die tipp3 Bundesliga.

Casinos Austria im Kampf geben Online-Anbieter

Seit Jahren dauert der die Rivalität der Online-Anbieter und der Casinos Austria, welche für die Casinos einen äußerst starken Konkurrenten darstellen.

Dazu wurde aus den Casinos Austria bestätigt, dass alle Online-Anbieter illegal auf den österreichischen Glücksspielmarkt seien, und über keine legale Arbeitslizenz für ihre Anbietung besitzen. Eine legale Arbeitslizenz sollen nur die Casinos Austria in Österreich haben.

oesterreichische lotterien der oesterreichische gluecksspielmarkt wird immer strenger

Ein Glück für die Online-Anbieter das der österreichische Glücksspielmarkt immer noch nicht reguliert ist, und das die Abietung von Casino-Spiele oder Sportwetten keiner derzeit verbieten kann. Das heißt, dass die Casinos Austria auch weiterhin mit einer großen Konkurrenz zu kämpfen haben werden.

Wann und wie der Glücksspielmarkt in Österreich reguliert wird, bleibt abzuwarten. Trotzdem muss man sagen, dass der unregulierte Markt nicht nur ein Problem für viele Anbieter darstellt, sondern auch ein große Schande, dass es die Regierung wirklich zulässt, dass Millionen von Steuergeldern nicht in die Staatskassen fließen.