Deutsche Spieler erheben Anzeige gegen Casino Royale

Gegen das bekannte Casino Royale haben vier deutsche Spieler Anzeige erhoben und das ausdrücklich wegen Vermutungen zur Automaten-Manipulation. Für insgesamt €50.000 sollen die Spieler abgezockt worden sein.

Deutsche Spieler erheben Anzeige gegen Casino Royale

Das welweit bekannte Casino, dass unter dem Namen Casino Royale bereits jahrelang arbeitet, gibt es nun einen Gerichtsprozess, weil vier deutsche Spieler auc Herne, Oberhausen, Münster und Darmstadt andeuten, dass das Casino Royale in Manipulation von Spielautomaten verwickelt sei und aus dem Grund fordern Sie ihr Geld zurück.

Um den Prozess kümert sich der gelsenkirchner Anwalt Arndt Kempgens. Der Hauptangeklagte ist der Sicherheitsbeauftragter Ali T., der vor Gericht als Hauptverdächtiger antreten wird.

„Die Geräte, an denen meine Mandanten immer gespielt haben, sind im Zuge der Ermittlungen verplombt und auch abtransportiert worden“, erklärt Kempgens.

Was die Rechtssituation angeht, da ist Kempgens sehr optismische, denn jeder Spieler der nur einen Geldeinwurf in einem Casino macht, der hat quasi gleich einen Spielervertrag mit den Betreiber abgeschlossen.

Casino Royale: Wie soll es vor Gericht ausgehen?

Es ist immer noch nicht bekannt, welche Seite vor Gericht besser ausgehen wird, doch Kempgens geht der ganzen Geschichte äußerst gelassen an, denn er ist der Meinung, dass man nur einen „lückenlosen Nachweis“ brauchen würde, um vor Gericht zu gewinnen.

Deutsche Spieler erheben klar Anzeige gegen Casino Royale

Einer der „abgezockenen Spieler“ ist unter anderem auch ein Jurist, der auch akribische Beweise hat, wann, wo und wieviel er vom Konto abgehoben hat und wieviel er in das Casino Royale eingespielt hat. Es gibt sogar auch Kontoabzüge von seinen Banken – der Volksbank und der Sparkasse.

„Bei den drei anderen Mandanten warte ich noch auf diese wichtigen Angaben“, sagt Arndt Kempgens. „Ohne einen solchen Nachweis hat eine Klage keine Aussicht auf Erfolg, doch sie gewähren diesen nachzustellen.“

Während der Ermittlung werden auch Zeugen, wie Freunde, Bekannte und noch Augenzeugen befragt, wessen Aussagen eine große Rolle vor dem Gericht spielen werden.

Wie der Prozess jedoch ganz am Ende ausgehen wird, ist heute immer noch nicht bekannt, doch man kann annehmen, das keine der beiden Seiten nachlassen wird.