Die Ausrottung der Spielhallen beginnt im Jahr 2017

Von Jahr zu Jahr gibt es immer mehr Spielhallen und Spielotheken in Deutschland. Dem soll der Ablauf des Glücksspielstaatsvertrag 2017 ein Ende setzten, wodurch es die meisten Spielhallen ab dem 1. Juli 2017 nicht mehr geben soll.

Die Ausrottung der Spielhallen beginnt im 2017

Die steigende Anzahl der Glücksspieloasen wie Spielhallen, Spielotheken und Casinos in Deutschland bereitet den Behörden enorme Kopfschmerzen. Auswege und Ausreden gibt es keine, die sie nutzen könnten, die Mehrzahl der Spielhallen und Spielotheken zu schließen, und darum wird einfach abgewartet, damit ihre Frist am 1. Juli 2017 abläuft.

Nach diesem Datum sollte es die Mehrzahl der Spielhallen, Spielotheken und Casinos nicht mehr geben, weil nach Gesetz zwischen jeder Glücksspieloase knapp 144 Quadratmeter abstand liegen muss. Dazu müssen noch Mehrfachkonzessionen mit teilweise fünf mal so vielen Spielautomaten in einem Gebäudekomplex verschwinden.

Betreiber von Spielhallen fürchten um ihre Existenz

Um ihre Existenz dürfen sich Spielhallenbetreiber fürchten, denn vielen droht das Aus, wahrscheinlich auch Petra Höcketstaller, der Geschäftsführerin der Winhöringer Karl Höcketstaller GmbH, die besorgt das Jahr 2017 erwarten wird.

“Das wird uns massiv treffen. Es hängt wie ein Damoklesschwert über uns”, sagt sie.

Das Schlimmste, was ihr passieren könnte, ist, dass sie viele ihrer Hallen schließen muss. Gerade jetzt, als sie ihre Geschäfte vergrößern möchte, würde so etwas nicht gerade gut ankommen.

die Ausrottung der Spielhallen beginnt im Jahr 2017

In Töging entsteht gerade zu dieser Zeit eine neue Spielhalle, in der insgesamt acht Spielautomaten aufgestellt sein werden. Um dieses Geschäft realisieren zu können, musste der Bebauungsplan geändert werden, was die Spielhallenbetreiberin Zusätzliches gekostet hat.

“Die Betreiber werden kämpfen. Denn mehr Geldspielgeräte bedeuten mehr Geld”, fügt Höcketstaller hinzu.

Der Sozialstaatsvertrag hat bereits im Jahre 2012 einiges geleistet, dass der Anstieg der Spielhallen und Spielotheken im Landkreis abnahm, und nun wird er dazu führen, dass 2017 die Ausrottung der Spielhallen und Spielotheken beginnt.

Das Ende vieler Glücksspieloasen wird die Existenz vieler Spielhallenbetreiber kosten, doch es ist mit Sicherheit abzuwarten, dass viele der Spielhallenbetreiber es nicht auf sich sitzen lassen werden, diesen Tag ruhig abzuwarten, sondern werden Wege suchen, sich sollchen Entscheidungen zu stellen.