Die martingale Roulettestrategie

Diese Strategie bezieht sich nicht nur auf Roulette, sondern auch auf verschiedene Wettspiele und Quoten. Es ist egal ob man in einem Live-Casino sitzt oder in einem online Casino spielt, weil man trotzdem die einfachste Spielstrategie wählen muss, um seine Gewinnchancen vergrößern zu können.

Die martingale Roulette Strategie

Doch welche Roulette-Strategie ist die populärste? Wir schlagen unseren Spielern zuerst die martingale Roulettestrategie vor, weil sie schon seit dem 18. Jahrhundert in den besten Casinos angewendet wird, und auf dem Prinzip basiert, den Einsatz nach dem Verlust zu verdoppeln.

Wenn man diese Strategie anwendet, dann kann man immer auf eine einfache Chance setzen, womit man die Einsätze auf insgesamt 18 Zahlen meint, die auf Schwarz oder Rot gesetzt werden können. Wenn die Kugel auf die Null fällt, dann beträgt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei einfachen Chancen knappe 49%.

Gleich am Anfang muss sich der Spieler entscheiden, auf welche Chance er setzten möchte, bei der er bis ans Spielende bleiben muss. Nach jedem Verlust kommt es dazu, dass der Spieler seinen Einsatz verdoppelt, und auf rot z.B. €5 setzt, nachdem weitere €10 folgen müssen, und dann noch €20. Wenn der Spieler im dritten Spiel gewinnt, dann erhält er einen Gewinn von €20 und hat in den vorigen zwei Spielen €15 verloren, womit er quasi einen Gewinn von €5 bekommt.

Diese Gewinne sind eher bescheidend und sehr gering. Der Spieler kann auch auf eine ganze Zahl setzten, bei der im Gewinn das 35-Fache des Einsatzes ausgezahlt wird. Wenn es dazu kommt, dass der Spieler dieser Strategie folgt, und durch sie einen Schlag verliert, kehr er bei der nächsten Runde zum ursprünglichen Einsatz zurück. Aus dem Grund muss man immer wissen, wann man mit einem Spiel aufhören muss.

Schwächen der martingalen Roulette-Strategie

Genau, wie es Vorteil gibt, gibt es auch schwächen, die die martingale Roulettestrategie aufweist. Die größte Schwäche dieser Strategie ist, dass der Spieler manchmal auch Geld verlieren kann, wenn er z.B. den Tischlimit erreicht hat. Wodurch jeder Spieler schnell begreifen wird, dass es manchmal besser ist, mit großen Einsätzen oder mit wenigen Wetteinsätzen zu spielen.

Martingale Roulette Strategie

Aus dem Grund ist die größte Schwäche dieser Strategie, dass der Spieler durch sie, nie in der Lage sein wird, den „House Edge“ zu verkleinern, egal wie viel er Geld einsetzt.

Man darf nicht vergessen, dass der Spieler bei dieser Strategie einen hohen Kapitalbedarf haben muss, um gigantische Beträge zu setzten, wenn die einfache Chance, auf die er gesetzt hat, mehrmals hintereinander nicht aufgetreten ist. Die maximalen Einsätze werden dazu führen, dass diesem System eine Grenze gesetzt wird.

Man muss einfach wissen, wann man „Nein“ sagen muss, weil das Roulette gute und schlechte Seiten haben kann, und manchmal gibt es kein System der Welt, das den Spieler vom Verlust retten kann, wenn das Pech an die Tür klopft.