Grüne zeigen Interesse zum Glücksspielstaatsvertrag

Langsam wird um eine neue Neustellung des Glücksspielstaatsvertrag gesprochen, und nun zeigen auch die Grünen Interesse, was den Glücksspielstaatsvertrag angeht und wollen deutliche Veränderungen erleben.

Gluecksspielstaatsvetrag Gruene zeigen Interesse zum Gluecksspielstaatsvertrag

Die Hessische Landesregierung tuschelt bereits von einer Neustellung des Glücksspielstaatsvertrag, wozu auch die Grünen deutliches Interesse zeigen.

„Wir Grüne haben die quantitative Beschränkung der Konzessionen auf eine bestimmte Zahl noch nie verstanden. Stattdessen waren wir immer dafür, den Zugang zum Sportwettenmarkt an qualitative Kriterien wie Spieler- und Jugendschutz, Suchtprävention und Zuverlässigkeit zu knüpfen“, so Jürgen Frömmrich, Sprecher der Grünen.

Reformvorschläge um den Glücksspielstaatsvertrag sind bereits eingereicht

„Die nun von der Landesregierung vorgelegten Reformvorschläge ebnen den Weg für eine moderne Glücksspielregelung in diesem Sinne“, fügte Frömmrich noch dazu.

Die Reform soll fünf Leitlinien beinhalten, welche das Glücksspiel angemessen regulieren soll. Das Ziel ist eine sinnvolle Basis zu finden, ohne eine Begrenzung der Lizenzen, aber mit einem deutlichen Jugend- und Spielerschutz.

Was die online Casinos angeht, da hat die Hessische Landesregierung noch vor einzuschreiten, und eine deutliche Veränderung dort durchzuführen, die besagt, dass Casino-Spiele auch online gespielt werden dürfen.

Auch andere Bundesländer sollen sich anschließen

Langsam stellt sich heraus, dass nur Hessen um den neuen Glücksspielstaatsvertrag kämpft, und aus dem Grund sehen die Grünen es als eine Notwendigkeit, dass sich auch andere Bundesländer an der Änderung des Glücksspielstaatsvertrag beteiligen.

Gruene zeigen Interesse zum Gluecksspielstaatsvertrag

Wenn es also zu der Neuregelung des Glücksspielstaatsvertrag kommen sollte, dann würde der Staat deutlich mehr Steuereinnahmen bekommen, und sogar die Spieler schützen.

„Die Geschäfte laufen momentan auch ohne uns weiter. Mehr oder weniger seriöse Anbieter bieten ihre Leistungen von vielen Orten der Welt aus an, ohne sich um Jugendschutz oder das Problem der Spielsucht zu scheren. Und Steuerzahler guckt dabei in die Röhre“, so Frömmrich dazu.

Wie es letztendlich mit der Neuordnung des Glücksspielstaatsvertrags ausgehen wird und welche Wirkung der Einfluss der Grünen darauf haben wird, werden wir erfahren, wenn die Landesregierung eine Sitzung darüber beendet hat. Abgesehen davon soll die Sitzung der Grünen auch einen Einfluss darauf haben, welche Leitideen der Grünen die Regierung in Anspruch nehmen wird.