Mobile-Umsätze wachsen bei Bwin.party

Der Vorstandsvorsitzenden von Bwin.party, Nobert Teufelberger, gab bekannt, dass die Mobilen-Umsätze, wie geplant gewachsen seien, auch wenn das Unternehmen im ersten Quartal 2015 Verluste von 6% erlitten hatte. Die Einkommen werden auch in der Zukunft weiter wachsen.

Mobile Umsaetze wachsen bei der Bwin Party

Teufelberger fügte noch hinzu, dass er sehr zufrieden mit den Resultaten des ersten Quartals sei, auch wenn das Unternehmen €155,3 Millionen Einkommen schrieb, was im Gegensatz zum vergangenen Jahr um €10 Millionen weniger sei.

Akquisition von Neukunden erhöht die Einkommen

Die Bwin.party erklärte, dass das Unternehmen einige Strategien entwickelt habe, um seine Einkommen in Mobilen-Sektoren zusätzlich zu erhöhen. Eine dieser Strategien ist auch die Akquisition von Neukunden, wodurch das Unternehmen 50% Einnahme bis Ende des Jahres erwartet.

„Wir sind sehr zuversichtlich das wir es im Sportsegment erreichen; wahrscheinlich werden wir es sogar überragen und im Casino-Segment werden wir dem auch nahe kommen. Was wir wahrscheinlich nicht erreichen werden ist Poker aber gemischt werden wir bis zum Ende diesen Jahres ziemlich nah an das Ziel kommen “, sagte Teufelberger.

Die Resultate des ersten Quartals 2015 zeigten, das die Sportwetten 41% und die Casinos-Spiele bis zu 21% die mobilen Umsätze erhöhten. Was die Poker-Prozentangaben angeht, wurden keine Informationen bekannt gegeben. Die Anzahl der Kunden, durch den Mobilen-Sektor erhöhte sich im ersten Quartal 2014 auf 9% und im diesjärigen ersten Quartal auf 21%.

Wer wird die Bwin.party letztendlich übernehmen?

Teufelberger mobile Umsaetze wachsen bei Bwin.party

Man erwartet in der kommenden Woche das Bwin.party bekannt gibt, ob GVC oder 888 Holding das Unternehmen übernimmt. Der Vorstandvorsitzende würde durch die Übernahme €24 Millionen einnehmen, wenn es zu der Übernahme kommen würde.

Das Unternehmen GVC hat sein Angebot gemeinsam mit Amaya bekannt gebenen und insgesamt €1,5 Milliarden für Bwin.party geboten. Der Vorstandsvorsitzende besitzt bei Bwin €9,2 Millionen in gesperrten Aktien, was zusätzliches Geld einbringen den potenziellen Kunden viel Geld einbringen könnte.

In der kommenden Zeit werden die neuen Eigentümer der Bwin.party bekannt gegeben und man kann erwarten, dass die Umsätze nach der Übernahme zusätzlich wachsen werden, da die neuen Eigentümer nicht nur in den Mobilen-Sektoren sonder auch im ganzen Spieleangebot, unter anderem auch im online Casino, positive Veränderungen einführen werden, wodurch das Glücksspielangebot neu geregelt wird.