Staatliche Spielbanken machen Verluste 2014

Das Finanzministerium verkündigte, dass 2014 Verluste von den staatlichen Spielbanken aufgewiesen wurden. Die Einkommen sanken bis 4,6%, die durch Steuergelder begleicht werden sollen.

Staatliche Spielbanken machen enorm Verluste 2014

Als der Doppelhaushalt 2015/2016 aufgestellt wurde, sind keine Steuergelder eingeplant worden, weil niemanden ahnen konnte, dass die bayrischen Spielbanken auch im letzten Jahr Verluste machen würden.

Es ist schon bekannt gewesen, dass die stattlichen Casinos im Jahre 2013 ihre Einkommen bis zu sagenhaften 65 Millionen Euro durch Spielerbeträge, erhöht haben. Im Jahre 2006 ging es auch bergauf, als die Spielerträge bis zu 128 Millionen Euro eingebracht haben.

„Die Gewinnorientierung steht nicht an oberster Stelle“, heißt es aus den bayrischen Spielbanken für die letztjährige Situation.

Anderen deutschen Spielbanken ergeht es nicht anders

Anders ergeht es auch den anderen deutschen Spielbanken nicht, wie den Casino in Mainz, Bad Ems und Trier, die im vergangenen Jahr rote Zahlen hinterlegt haben.

Im Jahre 2012 war es auch nicht anders, den die Bruttospielbeträge lagen nur bei 10,8 Millionen Euro. Die Berechnung für das Jahr 2014 wird erst geplant, und 2015 rechnen die Spielbanken mit einem besseren Einkommen, weil man erwartet, dass der Glücksspielstaatsvertrag der 2007 in Kraft getreten ist, endlich Wirkung zeigen soll.

Staatliche Spielbanken machen Verluste im Jahr 2014

Die deutschen Spielbanken schieben die Schuld für ihre Verluste, der wachsenden Anzahl der Spielbanken und der harten Konkurrenz der online Casinos, in die Schuhe.

Die deutschen Casino-Anbieter haben nicht einmal darüber nachgedacht, sich an den USA-Casinos ein Vorbild zu nehmen, die eine Partnerschaft mit den Online Casinos abgeschlossen haben. Die deutschen Spielbanken leiden quasi darunter, weil sie nicht wahrhaben wollen, dass der Online-Casinos-Trend mit jedem Jahr steigt, und dass man im nachhinein nichts dagegen machen kann.

Auch wenn die deutschen Spielbanken in dem vergangenen Jahr Verluste aufgewiesen haben, kann man nur abwarten und hoffen, dass sich die Situation im kommenden Jahr verbessert und das er für die deutschen Spielbanken wieder erfolgreich bergauf geht.