Steiermark bekommt 15 neue Spielsalons von Panther Gaming

Das Unternehmen Panther Gaming hat vor, 15 neue Spielsalons in Steiermark, dank der neu erworbenen Konzession, zu eröffnen. Dafür hat sich das Unternehmen mit dem Politiker Christian Gernert zusammengetan.

Das Gebiet von Steiermark bekommt 15 neue Spielsalons von Panther Gaming

Das weltweit bekannte Unternehmen Panther Gaming Enterprise will ab 2016 fünfzehn nagelneue Spielsalons in Steiermark eröffnen. Für das Gebiet Steiermark würden dann die Kassen klingeln, denn Panther Gaming will diesen Plan in den besten Tourismusgebieten umsetzen, was Steiermark finanziell gut tun würde.

Derzeit steht das Gebiet von Steiermark sowieso im Chaos, denn ab dem kommenden Jahr, sollen die Anzahl der Glücksspielanbieter von 2.000 auf 1.012 reduziert werden. Neben diesen Fakten hat Steiermark trotzdem weitere Lizenzen verliehen, für die sich fünf Unternehmen gemeldet haben.

Wahrscheinlich können Sie schon ahnen, dass diese fünf Unternehmen, die besten Casinos betreiben. Die Rede ist von PG Enterprise, Novomatic, Admiral sowie auch die PA Entertainment, und sie alle dürfen 338 Automaten in ihren Lokalen betreiben.

PG Enterprise erwarb Konzession

Es ist kein Wunder, dass eine der fünf Konzessionen auch die PG Enterprise bekam, denn das Unternehmen besitzt derzeit €3 Millionen an Kapital und will damit erfolgreich in das Geschäft steigen.

Die steierische Partei KPÖ findet das sehr seltsam und deswegen will sie eine Untersuchung der Glücksspiellizenzvergabe anfordern, weil ihnen nicht nur die leicht erworbene Konzession Kopfschmerzen bereitet, sondern auch die Beziehung der PG Enterprise mit dem Politiker Gernert.

Christian Gernert Steiermark bekommt 15 neue Spielsalons von Panther Gaming

Gernert gab jedoch bekannt, dass der Erfolg der PG Enterprise nichts mit der Politik gemeinsam haben würde und das er keinen Einfluss darauf hatte.

Wird das Jahr 2016 ein Erfolgjahr für die PG Enterprise?

Gleich anfang des kommenden Jahres hat die PG Enterprise vor, zuerst 12 Salons zu eröffnen und später noch drei dazu. Derzeit stehen 23 Standorte zu Verfügung, jedoch sind noch keine Orte expliziet gewählt worden.

“Wir wollen nicht in Stadtvierteln, in denen es einen hohen Anteil an Migranten gibt, eine hohe Automatendichte schaffen.”, meinte Gernert.

Die Investition soll knapp €9 Millionen kosten und 80 neue Arbeitsstellen verleihen. Viele Automaten werden neu, von Novomatic und Amatic, entwickelt.
Man kann schon im Voraus ahnen, dass das Projekt mit den 15 Spielsalons nur ein Erfolg sein werden kann, doch bis dahin ist es noch ein Weilchen abzuwarten, um zu sehen, was und die PG Enterprise in Steiermark bringen wird.